?

Ist die Zunahme von Auffälligkeiten und Ungewöhnlichkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Ausdruck einer tief berechtigten Weigerung,

sein Kind-Sein, sein Jung-Sein, sein Anders-Sein, sein individuelles Eigen-Sein zu opfern,

um nahtlos und reibungslos sich einzufügen in ein Weltgefüge,

das ohne ihr Zutun entstanden ist?

?

Wir brauchen eine vollkommen neue Sicht der Dinge, um Störungen in der Kindheit zu betrachten ... eine Psychologie der Kindheit, die die angeborene Einzigartigkeit bestätigt. - Ich ziehe es vor, den Begriff krankhaft gegen ungewöhnlich einzutauschen und das Ungewöhnliche zu dem Maßstab zu machen, an dem unser gewöhnliches Leben gemessen wird.“ (James Hillman)

Brennpunktthema Kind

Kinder in Not?

Entschwinden der Kindheit